• Kita-Gutscheine
  • Rufen Sie uns an: 040 440 265
  • kiga@kiga-schneewittchen.de
  • Kita-Gutscheine
  • Rufen Sie uns an: 040 440 265
  • kiga@kiga-schneewittchen.de

Körper, Bewegung und Gesundheit

Ernährung

Wir möchten in unserem Kindergarten eine Grundlage für gesunde Ernährung schaffen, daher reichen wir zu den Mahlzeiten ausschließlich Wasser mit und ohne Sprudel. Der Brotaufstrich besteht aus Margarine, Kräutersalz, Käse, Honig und Marmelade. Letzteres wird in der Regel in der Früchtesaison selbst von uns gekocht. Täglich reichen wir frisches Obst und Rohkost, und die Kinder werden durch uns immer wieder zum Probieren animiert. Wir bekommen unser Obst in einer Gemüsekiste vom Gutshof Wulksfelde geliefert. Während der Mahlzeiten bringen wir den Kindern auch verbal die wichtige Bedeutung einer gesunden ausgewogenen Ernährung nahe. Die Kinder lernen Selbstständigkeit beim Brotstreichen, sich gegenseitig zu helfen wie z. B. sich gegenseitig Dinge zu reichen. Dabei legen wir großen Wert auf eine höfliche Ansprache: "Kannst du mir bitte die Butter reichen". Die Größeren helfen den Kleineren, jeder hilft beim Abräumen. Das gemeinsame Essen fördert nicht nur die sozialen Kontakte, Kinder zeigen auch oft ein positiveres Essverhalten in einer Gruppe.

Die Qualität unserer Lebensmittel ist uns sehr wichtig, deshalb kaufen wir Bio-Produkte. Jeden Morgen wird das Frühstück von den Erzieherinnen zubereitet. Wir backen auch Brötchen und Brot mit den Kindern selbst. Da wir jeden Morgen gemeinsam Frühstücken, erheben wir einen festen Monatsbeitrag von 30 € pro Kind. Das Mittagsessen ist 100% Bio und wird vom Hamburger Anbieter Wackelpeter geliefert.

Bewegung

Die Kinder bewegen sich, möglichst täglich in unserem Garten. Die Natur mit allen Sinnen erleben, Blumen zu pflanzen, zu pflegen und auch Früchte zu ernten. Eine 2m x 2m große Sandkiste lädt zum Spielen und Gestalten im Sand ein.Wir haben eine zusätzliche Garderobe, an der jedes Kind seine Gartenkleidung aufhängen kann. Es wird selbstständiges an- und ausziehen geübt. Der Garten ist in unterschiedliche Bereiche eingeteilt. Beete , Rasenfläche, Platz zum Laufen , Spielhaus, 2 Gartenkatzen laden zum Spielen ein. Bewegungsspiele fördern die Geschicklichkeit, Schnelligkeit und die Bewegungsfreude. Außerdem stehen zur Bewegungsförderung Bobby Cars, Roller, Dreiräder, Laufräder, Hüpfbälle, Springseile zur Auswahl.

Kreisspiele sind teils alte traditionelle oder neuere Singspiele mit Schwerpunkt, sich zumeist allein im oder um den Kreis zu bewegen. Diese Fähigkeit entwickelt sich mit zunehmendem Alter. Spiele fördern ebenfalls die soziale sowie die emotionale Kompetenz. Werden im Garten, als auch im Raum gespielt. Einmal die Woche haben wir einen Sporttag . Die Kinder lernen sich zu bewegen und den eigenen Körper zu spüren und Muskel zu aktivieren. Beweglichkeit ist eien wichtige Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung. Bewegungsparcoure laden alle Kinder ein mit dem Körper vollen Einsatz zu bringen.

Gesundheit und Hygiene

bereits vor dem Frühstück werden das erste Mal die Hände gründlich gewaschen. Nach dem Frühstück werden die Zähne ritualisiert geputzt. Es wird von uns sehr darauf geachtet, dass die Hände sorgfältig gewaschen werden. Die Kinder, die gerade erst gelernt haben auf die Toilette zu gehen, werden an den Toilettengang erinnert. Windelkinder lernen durch Nachahmung. Der Sanitärbereich wird mindestens einmal am Tag durch unsere Hauswirtschaftskraft saubergemacht und desinfiziert. Zum Naseputzen werden Einmaltaschentücher verwendet. Die Kinder lernen diese selbstständig zu entsorgen. Wickelkinder werden von uns ganz nach bedarf und auch regelmäßig gewickelt.

Zu einer gesunden Entwicklung gehört auch die Fähigkeit zum freien phantasievollen Spielen dazu. Aus der Gehirnforschung weiß man, dass die Phantasie die spätere logische Denkfähigkeit wird. Unsere Kinder brauchen nicht nur "INPUT", sondern auch Zeit zum Spielen, um ihre Erlebnisse zu verarbeiten. Das befreit von Belastungen. Neben dem geregeltem Rhythmus ist uns daher die Freispielzeit für unsere Kinder sehr wichtig. Im Spiel und in der Umsetzung ihrer Phantasie und Kreativität experimentieren Kinder gern und werden gestalterisch tätig. In der altersgemischten Gruppe lernen die jüngeren von den älteren Kindern, ein sehr wichtiger soziale Komponente, ein Lernprozess und eine Voraussetzung zum Wohlfühlen und glücklich sein. . Während die Kleineren noch im Konstruktionsspiel vertieft sind, organisieren und leiten die Älteren das Rollenspiel. Dabei lernen die Kinder Hilfe zu geben und und Hilfe anzunehmen.

Wochenlauf

Durch einen gleichbleibenden, wöchentlichen Tagesablauf geben wir unseren Kindern einen festen Rhythmus vor, der ihnen Sicherheit und Orientierung gibt, denn: Kinder haben kein Zeitgefühl und brauchen daher umso mehr Struktur und Rituale im Kindergartenalltag. Uns ist wichtig, den Kindern grundsätzliche und lebenswichtige Abläufe zu vermitteln, z. B. wo und warum das Korn wächst, wie das Korn geerntet und verarbeitet wird und was man daraus herstellen kann. In unserem Garten haben die Kinder die Möglichkeit sich auszuprobieren und Natur zu erfahren. Unsere Elementarkinder werden in einer altersgemischten Gruppe (3-6 Jahre ) nach einem festen Wochen- und Monatsplan betreut.

  1. Freispielzeit
  2. Morgenkreis vor dem Jahreszeitentisch
  3. gemeinsames Frühstück
  4. Waschen, Zähneputzen
  5. Angebot von Projekten
  6. Toilettengang und Anziehen
  7. Freispielzeit im Garten und Abschlusskreis
  8. Mittagessen
  9. Mittagsruhe, Vorlesezeit

Ein ritualisiertes Abschiedslied nach dem Mittagessen beendet den Kindergartenvormittag. Bis 14 Uhr ist Mittagsruhe einzuhalten.

Betreuungszeit bis max. 15 Uhr.